Zum Inhalt springen

Herren

Spielplan und Ergebnisse der Saison 2021/2022

Kreisoberliga Rhön-Rennsteig

Heim SV Stahl Brotterode-Trusetal
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 8:0 (3:0)
 
📅 Datum Freitag, 20.08.2021
🕐 Anstoss 18:00 Uhr
 
🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes (56. Kleeberg), Döhrer (87. Weyhrauch), Messerschmidt, Guenther, Müller (78. Lämmerhirt), Reum (46. Peter), Pfaff, Kümpel, Scholz (C), Ibragimov
Ersatz
Peter, Weyhrauch, Kleeberg, Lämmerhirt, Fuchs
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Brotterode-Trusetal
Lesser (C), Kuempel, Rommel, Peter, Stapf, Pridonashvili, Meyer, Lang, Pastowski, Schröder, Brenn
Ersatz
Storch, Heß, Kaps, Hoßfeld
 
👨‍💼 Trainer Brotterode-Trusetal
Nelke Arndt
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
keine
 
🟡 Gelbe Karte Brotterode-Trusetal
keine
 
🥅 Tore

1:0 Rommel (21.)

2:0 Peter (23.)

3:0 Meyer (34.)

4:0 Brenn (47.)

5:0 Meyer (50.)

6:0 Schröder (58.)

6:1 Ibragimov (60.)

7:1 Peter (63.)

8:1 Kaps (67.)

8:2 Müller (78.)

 

📍 Spielort

Sportplatz Gehege

Am Sportplatz 1a

98596 Brotterode-Trusetal

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten
 
Zuschauer
210
 
👮 Schiedsrichter
Nils Pfannstiel
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Enrico Schmidt
Chris Altmann
 
☁️ Wetter
Temperatur: 15 °C
leicht bewölkt
Wind: mäßiger Wind aus Süd (10 km/h)
Regenrisiko: 30 %
 
📰 Spielbericht

Wochenende mit Liga und Pokal endete mit zwei Niederlagen

 

Nach dem missglückten Ligastart gegen Schwallungen traf unsere Mannschaft auf den SV Stahl Brotterode-Trusetal. Gegen den Mitfavoriten auf den Meistertitel setzte es ebenfalls eine bittere Niederlage. Die Gastgeber aus der Wasserfallstadt bestimmten von Anfang an die Partie und Breitungen hatte an diesem Abend kaum eine Chance auf was Zählbares. Die einzige gute Möglichkeit in der ersten Halbzeit gab es in der 17. Spielminute. Gedankenschnell nahm Julian Reum einen Ball aus der eigenen Hälfte rund vierzig Meter vor dem Tor direkt. Der Ball verfehlte das Tor nur ganz knapp. In der 21. Minute konnte Niklas Teubert zunächst einen Angriff der Gäste abwehren, aber den Abstauber konnte er nicht verhindern. Nur drei Minuten später erzielte Brotterode-Trusetal das 2:0 nach einer Ecke. Immer wieder machten die Gäste Druck und in der 34. Minute erhöhten sie mit einem Distanzschuss auf 3:0.

 

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur drei Minuten bis zum nächsten Treffer. Brotterode-Trusetal erhöhte auf 4:0. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war die Partie bereits entschieden. Kurz darauf erzielten die Gastgeber Treffer Nummer 5 (50.) und 6 (58.). Sayd Khusayn Ibragimov sorgte in der 60. Minute, nach Vorarbeit von Yannis Michael Pfaff, für das erste Breitunger Tor in der noch jungen Saison. Danach erzielte Brotterode-Trusetal in der 63. und 67. Spielminute das 7:1 und 8:1. Trotz des Ergebnisses gab es auch einen Lichtblick in der zweiten Halbzeit. Lars Müller sorgte in der 78. Minute mit einem schönen Schlenzer von der Strafraumgrenze für den 8:2 Endstand.

 

Lars fand anschließend klare Worte. „Es ist an der Zeit, dass wir uns zu einer Einheit formieren“, appellierte er an die Mannschaft.

 

Von: Matthias Reinhardt

Heim FSV Rot-Weiss Breitungen
Gast FC Schwallungen
Ergebnis 0:6 (0:3)
 
📅 Datum Sonntag, 15.08.2021
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Döhrer, Peter, Lienert, Pfaff (76. Fuchs), Kümpel, Sommer (47. Guenther), Lämmerhirt, Scholz (C), Ibragimov (65. Kleeberg)

Ersatz
Künzl, Guenther, Kleeberg, Fuchs
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Schwallungen
Carl, Reinisch, Pfannstiel M., Pfannstiel Ma. (72. Lin), Kirchner (C)(80. Rückert), Motz (89. Motz), Günther, Hartung, Bachmann, Hess, Albrecht
Ersatz
Kiessling, Rückert, Roßbach, Lin
 
👨‍💼 Trainer Schwallungen
Andy Möller
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Lienert (26.)
 
🟡 Gelbe Karte Schwallungen
Kirchner (20.)
 
🥅 Tore

0:1 Hartung (6.)

0:2 Albrecht (19.)

0:3 Motz (45.)

0:4 Hartung (56.)

0:5 Motz (83.)

0:6 Günther (90.)

 

📍 Spielort

Sportplatz Friedenskampfbahn

Salzunger Straße

98593 Breitungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten
 
Zuschauer
150
 
👮 Schiedsrichter
Jan Weltzien
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Ronny Otto
Rick Hoffmann
 
☁️ Wetter
Temperatur: 25 °C
leicht bewölkt
Wind: leichter Wind aus West (10 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht

Auftakt missglück – Schwallungen gewinnt deutlich!

 

Die Vorzeichen standen wirklich gut. Zum Saisonauftakt präsentierte sich die Friedenskampfbahn in einem ausgezeichneten Zustand und Trainer Besik Pridonashvili konnte auf einen breiten Kader zurückgreifen, doch der Start in die neue Saison ging mächtig in die Hose!

 

Kurz nach Anpfiff der Partie hatte Schwallungen nach einer Ecke bereits die erste Möglichkeit, aber der verfehlte das Tor. Gleich darauf setzte sich Schwallungen erneut in Szene und erzielte den Führungstreffer. Schwallungen war von Anfang an Herr im Haus. In der 10. Spielminute die nächste Gelegenheit für den Gast, doch Max Peter klärte mit beherztem Einsatz die Situation. 9 Minuten später traf Schwallungen zum 2:0. In der 22. Spielminute eine Schrecksekunde. Kapitän Daniel Scholz blieb verletzt liegen, doch er biss sich durch und konnte weiterspielen. Bis zur 35. Minute war nur der Gast am Drücker und deren Keeper hatte kaum etwas zu tun. Dann kam endlich die erste Torchance für Breitungen. Die scharfe Flanke von Yannis Michael Pfaff kam direkt auf Khusayn Ibragimov, dessen Kopfball ging aber am Tor vorbei. In der 41. Minute die nächste gute Möglichkeit. Max Peter spielte ein Pass über gut 20 Meter auf Daniel Scholz, doch der gegnerische Keeper war zur Stelle. Kurz vor der Pause erzielte Schwallungen den dritten Treffer. Die Gegner setzten sich über die rechte Seite durch und der Ball knallte unüberhörbar ans Gebälk und landete anschließend im Netz.

 

Nach dem Seitenwechsel versuchte Breitungen noch etwas zu bewegen, doch alle Bemühungen sollten an diesem Tag im Sande verlaufen. In der 49. und 52. Spielminute hatte Breitungen gute Chancen durch Philip Lienert und durch Karl Döhrer, aber beide Situationen führten nicht zum Erfolg. In der 56. Minute fiel das 4:0 durch ein klasse Tor von Schwallungens bestem Spieler an diesem Tag. Die letzte gute Chance für Breitungen gab es in der 62. Minute durch Max Peter. In der 83. Minute traf Schwallungen erneut. Niklas Teubert parierte einen Schuss mit einer Glanztat, doch das Nachsetzen der Schwallunger konnte auch er nicht verhindert. Zum allem Drama am heutigen Tag setzte Schwallungen noch einen drauf. Am Ende muss man ein sehr enttäuschenden Ligauftakt hinnehmen!

 

Von: Matthias Reinhardt

Heim SV 1921 Walldorf
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 1:2 (0:0)
 
📅 Datum Samstag, 28.08.2021
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 
🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Messerschmidt, Peter (95. Faber), Müller, Raschke (24. Ibragimov/ 67. Fuchs), Lienert (92. Weyhrauch), Pfaff, Kümpel, Lämmerhirt, Scholz (C)
Ersatz
Wehyrauch, Faber, Fuchs, Ibragimov
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Walldorf
Kaiser, Braun, Hartung (79. Rutschik), Nothnagel, Kleffel (C), Bräuning (53. Staedler), Hadavi (60. Kerschner), Gleiche, Göbel (70. Friedel), Schmidt, Nguyen
Ersatz
Kohlberg, Kerschner, Friedel, Staedler, Rutschik
 
👨‍💼 Trainer Walldorf
Daniele Angrisani
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Messerschmidt (38.), Lienert (81.)
 
🟡 Gelbe Karte Walldorf
Göbel (54.)
 
🔴 Rote Karte Walldorf
Schmidt (38.)
 
🥅 Tore

0:1 Pfaff (67.)

0:2 Lienert (71.)

1:2 Friedel (75.)

 

📍 Spielort

Sportplatz Walldorf

Bahnhofstraße 2

98639 Walldorf

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten + 7 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
80
 
👮 Schiedsrichter
Sebastian Neumann
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Jan Weltzien
Neo Simmerling
 
☁️ Wetter
Temperatur: 17 °C
unbeständig
Wind: mäßiger Wind aus Nord (10 km/h)
Regenrisiko: 60 %
 
📰 Spielbericht

Endlich! Herren gewinnen sensationell in Walldorf

 

Wer hätte das gedacht! Bereits vor dem Spieltag waren einige der Meinung, dass wir dieses Spiel heute auch verlieren, doch die Mannschaft gewinnt verdient mit 2:1 in Walldorf. Die ersten drei Punkte sind nun in Breitungen und wir freuen uns riesig darüber!

 

Großes Kompliment an die ganze Mannschaft, die in den letzten Wochen ordentlich was auf die Ohren bekommen hat und zum richtigen Zeitpunkte die richtige Antwort gegeben hat!

 

Nach Anpfiff der Partie dauerte es nur einige Augenblicke und Breitungen kam zu der ersten Torchance. Thomas Raschke verlängerte per Kopf auf Max Peter, aber Walldorfs Torhüter klärte die Situation. Im weiteren Spielverlauf kam der Gastgeber mit einigen guten Gelegen-heiten in Fahrt, aber Niklas Teubert war zur Stelle. Breitungen versuchte die gegnerischen Angriffsversuche abzublocken. Das Spiel wurde zusehends ruppiger und gipfelte in der 38. Spielminute in einem Platzverweis für Walldorf. Allerdings fiel diese Entscheidung zu hart aus.

 

Nach dem Seitenwechsel versuchte Lars Müller in der 65. Spielminute mit einem Gewaltschuss von der Strafraumgrenze den gegnerischen Torwart zu prüfen, aber Walldorfs Keeper reagierte glänzend. Fast im Gegenzug, in der 71. Minute, fiel das erlösende 1:0 für Breitungen durch Yannis Michael Pfaff. Vier Minuten später setzte Philip Lienert noch einen drauf. Walldorf gab sich jedoch nicht auf und kam ebenfalls vier Minuten später, nach einem Durcheinander im Strafraum, zum 1:2. Danach folgte eine hektische Schlussphase mit einigen Unterbrechungen und Chancen für den Gastgeber, aber am Ende blieb es beim knappen und glücklichen Auswärtserfolg.

 

Von: Matthias Reinhardt

Der FSV Rot-Weiss Breitungen hatte an diesem Wochenende spielfrei!

Heim FSV 04 Viernau
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 4:0 (1:0)
 
📅 Datum Sonntag, 19.09.2021
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 
🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Messerschmidt, Guenther (67. Lämmerhirt), Peter, Müller, Raschke, Lienert (C), Pfaff (77. Weyhrauch), Kümpel, Ibragimov (46. Kleeberg)
Ersatz
Kleeberg, Lämmerhirt, Weyhrauch
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Viernau
Weisheit, Brandt (81. Wilke), Jahn, Wedekind, Drexler (64. Schulz), Stegmann, Arndt, Dittmar (81. Lukasik), Kicherer, Gratz (20. Funk), Hoffmann
Ersatz
Krause, Schulz, Lukasik, Funk, Wilke, Wolf
 
👨‍💼 Trainer Viernau
Maximilian Arndt
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Messerschmidt (63.)
 
🟡 Gelbe Karte Viernau
keine
 
🥅 Tore

1:0 Wedekind (39.)

2:0 Funk (47.)

3:0 Wedekind (60.)

4:0 Funk (72.)

 
📍 Spielort

Sportplatz Viernau

Mühlgasse 55

98547 Viernau

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten
 
Zuschauer
70
 
👮 Schiedsrichter
Jan-Philip Bretschneider
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Philipp Wirth
Luis-Cedric Teyral
 
☁️ Wetter
Temperatur: 21 °C
bewölkt
Wind: schwacher Wind aus Süd-West (15 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht

k.A.

Heim FSV Rot-Weiss Breitungen
Gast FSV Goldlauter
Ergebnis 1:0 (1:0)
 
📅 Datum Sonntag, 19.09.2021
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Guenther, Peter, Müller, Raschke (91. Kleeberg), Lienert, Pfaff (87. Ibragimov), Kümpel, Lämmerhirt, Scholz (C)

Ersatz
Döhrer, Wehyrauch, Kleeberg, Fuchs, Ibragimov
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Goldlauter
Völker, Arnold, Tabor, Schmidt (46. Blümke-Eichhorn), Paule, Weiss (70. Schade), Exner, Reißland, Paul (C)(53. Thieroff), Albrecht, Kühnstein
Ersatz
Schade, Thieroff, Blümke-Eichhorn
 
👨‍💼 Trainer Goldlauter
Marc Wohlfahrt, Reiner Müller
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
keine
 
🟡 Gelbe Karte Goldlauter
Albrecht (68.), Schade (87.), Tabor (90.)
 
🥅 Tore

0:1 Pfaff (40.)

 

📍 Spielort

Sportplatz Friedenskampfbahn

Salzunger Straße

98593 Breitungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten + 2 Minuten Nachspielzeit
2. Halbzeit: 45 Minuten + 2 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
80
 
👮 Schiedsrichter
Alexander Fries
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Reiner Fehringer
Ullrich Augustin
 
☁️ Wetter
Temperatur: 16 °C
leicht bewölkt
Wind: leichter Wind aus Nord-Ost (15 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht

Herren gewinnen durch viel Kampf und Einsatz gegen Goldlauter

 

Was war das für ein Tag für Breitungen. Mit einer unglaublichen Teamleistung bezwang die Mannschaft von Besik Pridonashvili mit sehr viel Einsatz, Kampf und einer klasse Abwehrleistung den FSV Goldauter mit 1:0. Es blieb bis zum Schlusspfiff extrem spannend und an Dramatik war diese Partie kaum zu überbieten. Die Zuschauer wurden für Ihr Kommen im warsten Sinne des Wortes mit einem großartigen Fußball Nachmittag belohnt. Nach dem Schlusspfiff brachen alle Dämme und großer Jubel hallte durch das Weite Runde.

 

Die Anfangsphase des Spiels war geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und in den ersten 16 Minuten kam Goldlauter vermehrt zu Torchancen durch Eckensituationen, die aber durch die Abwehr von Breitungen geklärt werden konnten. Die erste richtig gefährliche Situation ergab sich in der 30. Spielminute durch die Gäste, aber Niklas Teubert war auch hier zur Stelle. In der 40. Minute fiel die Führung für Breitungen. Ein Pass von Lars Müller kam auf Yannis Michael Pfaff, der im Vollsprint über die rechte Seite Richtung Tor der Gäste lief und mit einem satten Schuss zur Breitunger Führung einnetzen konnte. Goldlauters Torwart blieb hier machtlos. Kurz darauf fiel beinahe der Ausgleich, aber auch hier war wieder Niklas Teubert zur Stelle. Mit einem knappen Ergebnis ging es in die Kabine.

 

Nach dem Seitenwechsel wurde wieder Niklas Teubert geprüft, aber auch hier war er auf den Posten. Insgesamt wirkte die Breitunger Abwehr um Kapitän Daniel Scholz hellwach. In der 60. Minute gab es ein Foul an Philip Lienert und Marc Peter führte den Freistoss aus, aber der Ball ging knapp am Tor vorbei. In der 75. Minute hatte Breitungen die Chance, den Abstand zu erhöhen. Yannis Michael Pfaff wird auf die Reise geschickt und läuft alleine auf das Tor von Goldlauter zu, aber der gegnerische Torwart reagierte schnell und konnte den Ball mit einer starken Parade abwehren. Und so wurde die Spannung weiter hochgehalten. In der 80. Spielminute erzielte Goldlauter den Ausgleich, aber das Schiedsrichter-Gespann zeigte auf Abseits. Nur zwei Minuten später hatte Marc Peter die Chance auf das spielentscheidende 2:0, aber der Ball rollte wieder nicht über die Linie. In der 85. Minute gab es eine Schrecksekunde für Breitungen. Der Ball knallte an die Latte. In dieser Situation hatte man Glück, dass der Ball nicht im Netz landete. Die letzten Minuten verteidigte Breitungen mit enormen Einsatz und sehenswertem Kampf das 1:0 bis zum Schlusspfiff.

 

Von: Matthias Reinhardt

Heim SV 87 Henneberg
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 0:0 (0:0)
 
📅 Datum Samstag, 25.09.2021
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 
🧑 Aufstellung Breitungen
Mueller, Wackes, Messerschmidt (86. Sommer), Guenther, Peter, Müller, Reum (77. Döhrer), Lienert, Pfaff, Kümpel, Scholz (C)
Ersatz
Döhrer, Künzl, Sommer, Kleeberg, Fuchs
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Henneberg
Rebl, Böhme, Kempf (C), Schilling (67. Herpich), Wirthwein, Lehmann, Dominguez, Menke, Hauck, Heim, Ledermann
Ersatz
Neumann, Herpich, Zeiß
 
👨‍💼 Trainer Henneberg
Andreas Herpich
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Messerschmidt (6.), Müller (38.), Guenther (63.), Peter (87.)
 
🟡 Gelbe Karte Henneberg
Ledermann (19.), Hauck (70.)
 
🔴 Rote Karte Henneberg
Wirthwein (90.)
 
🥅 Tore

keine

 
📍 Spielort

Sportplatz Hennberg

Scheidegasse

98617 Henneberg

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten + 2 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
115
 
👮 Schiedsrichter
Ringo May-Nowak
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Steffen Kamps
Erich Richter
 
☁️ Wetter
Temperatur: 22 °C
leicht bewölkt
Wind: schwacher Wind aus Süd (10 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht

Herren holen einen Punkt in mäßigem Kreisoberligaspiel

 

Am vergangenen Sonntag reisten die Herren zum Auswärtsspiel nach Henneberg. Beide Teams wollten sich aus der unteren Tabellengegend befreien, doch das Team von Besik Pridonashvili tat sich schwer. Auch der Gegner hatte kaum klare Torchancen und so blieb es am Ende beim 0:0.

 

Pünktlich um 15:00 Uhr begann die Auswärtspartie unserer Herren in Henneberg. Das tolle Fussballwetter sollte eigentlich eine gute Voraussetzung sein für ein spannendes Spiel, aber die Partie begann sehr schleppend mit kaum klaren Torchancen auf beiden Seiten. Das Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld anstatt mit schönen Kombinationen zu glänzen. Breitungen hatte drei gute Freistoßmöglichkeiten zentral direkt am Strafraum, konnte aber auch daraus kein Kapital schlagen.

 

Bis kurz vor Ende der Partie passierte nichts Aufregendes. Allerdings kam dann Breitungen fast zu einem Glückstreffer. Ein langer Einwurf segelte an Freund und Feind vorbei und die Gäste kamen gerade noch an den Ball, um diesen zu klären.

 

Von: Matthias Reinhardt

Heim FSV Rot-Weiss Breitungen
Gast SV Wernshausen
Ergebnis 3:1 (2:0)
 
📅 Datum Samstag, 03.10.2021
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Künzl (54. Döhrer), Peter (69. Lämmerhirt), Lienert (C)(89. Wehrauch), Pfaff (66. Ibragimov), Kümpel, Sommer, Raschke, Müller, Guenther

Ersatz
Lämmerhirt, Fuchs, Mangold, Mueller, Ibragimov, Wehyrauch, Döhrer
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Wernshausen
Petter, Schellenberg, Rahmoune (C), Chikhaoui, Rametsteiner, Reißig, Fleischer, Altmann, Weisheit, Reissig, Benslimane
Ersatz
Haß, Beschorn, Klingler, Herrmann, Pittorf, Hornickel, Jung
 
👨‍💼 Trainer Wernshausen
Florian Rassbach
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Lienert (64.), Müller (80.)
 
🟡 Gelbe Karte Wernshausen
Weisheit (75.)
 
🥅 Tore
1:0 Sommer (38./Elfmeter)
2:0 Lienert (40.)
3:0 Lienert (67.)
3:1 Reissig (72.)
 
 
📍 Spielort

Sportplatz Friedenskampfbahn

Salzunger Straße

98593 Breitungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten + 1 Minute Nachspielzeit
2. Halbzeit: 45 Minuten + 4 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
120
 
👮 Schiedsrichter
Thomas Jahn
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Jonas Scheffel
Kevin Krieger
 
☁️ Wetter
Temperatur: 14 °C
leicht bewölkt
Wind: leichter Wind aus Süd (20 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht

Herren können Derbykracher für sich entscheiden!

 

Ein richtig geiler Tag für ganz Breitungen!
Die Friedenskampfbahn zeigte sich einmal mehr in einem Top-Zustand und man war bereit für das Prestige-Derby gegen die unmittelbaren Nachbarn aus Wernshausen. Marc Sommer und ein prächtig aufgelegter Philip Lienert, aber auch die Abwehr um Martin Guenthter sorgten für den sensationellen und sehr emotionalen 3:1 Heimsieg, der auch für den weiteren Saisonverlauf sehr wichtig sein kann. Richtet man den Blick auf die Tabelle, so steht Breitungen aktuell auf Platz 8. Das ist ein sehr positives Zeichen und alle sind sich sicher, dass es so weitergehen kann.Glückwunsch an die gesamte Mannschaft für diesen tollen Erfolg!
 
Vier Minuten nach Anpfiff hatte Breitungen die erste gute Möglichkeit des Spiels durch Yannis Michael Pfaff nach einem Freistoß von Marc Sommer, aber der Ball verfehlte das Tor knapp. In der 12. und 13. Spielminute folgten zwei gefährliche Angriff des Gastes über die rechte Seite, aber die scharfen Flanken konnte die Abwehr von Breitungen klären. Nach diesen Szenen gab es bis zur 30. Minute keine nennenswerten Situationen und die Partie war recht ausgeglichen. Doch in der 31. Spielminute hatte Breitungen kurzzeitigt großes Glück, dass man nach einer Ecke nicht in Rückstand geriet. In der 38. Minute ertönte, nach einem Handspiel im Strafraum, der Pfiff des Schiedsrichters und er zeigte auf den Punkt. Marc Sommer nahm sein Herz und den Ball und versenkte ihn zur 1:0 Führung. Den Jubel konnte man bis auf den Pless hören, so emotional war dieser Treffer.
 
Danach merkte man der Mannschaft an, wie befreiend dieser Treffer wirkte. Philipp Lienert setzte sich zwei Minuten später im Strafraum durch und netzte links unten zur 2:0 Führung ein. Und wieder hallte riesiger Jubel durch ganz Breitungen. Das war eine ganze starke Szene von Philipp, der an diesem Tag Daniel Scholz als Kapitän vertrat, der urlaubsbedingt nicht zur Verfügung stand. Mit einer komfortablen Führung ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel bekam das Spiel mehr Dampf und Wernshausen riskierte mehr, um nochmal ins Spiel zu finden. Mehrere gute Möglichkeiten konnten allerdings von der Abwehr um Martin Guenther und Torwart Niklas Teubert entschärft werden. In der 65. Spielminute hatte Lars Müller die Chance auf das 3:0, aber der stramme Schuss ging knapp am Tor vorbei. Im Gegenzug verfehlte Wernshausen knapp das Tor. In der 67. Spielminute setzte Philipp Lienert zum Kopfball an und wuchtete den Ball ins Netzt zur 3:0 Führung. Max Peter gab die Vorlage zu diesem sehenswerten Treffer. In der 73. Minute erzielte Wernshausen den Ehrentreffer. Gut 15 Minuten vor dem Ende kam dann etwas Schärfe herein mit einigen Fouls, aber das legte sich schnell wieder. Die Gäste gaben sich nicht auf und probierten es weiterhin. Die Breitunger Abwehr musste bis zum Schluss hellwach bleiben und tat dies auch. Kurz vor dem Ende hatte der eingewechselte Maurice Weyhrauch die 100-prozentige Möglichkeit auf 4:1 zu erhöhen, doch der Ball landete genau auf dem Torwart. Das konnte selbst Maurice mit einem Schmunzeln nicht glauben. Khusayn Ibragimov setzte sich rechts durch und passte auf Lars Müller, der Maurice sah und den Ball auch zu ihm spielte. Direkt danach folgte die letzte Szene der Partie durch einen Freistoss von Janik Kümpel, aber der Ball flog ganz knapp am Tor vorbei.
 
Nach dem Schlusspfiff hallte lautstark der Jubel durch die Friedenskampfbahn und man sang: „Der FSV ist wieder da!“
 

Von: Matthias Reinhardt

Heim SV Jüchsen 05
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 5:0 (2:0)
 
📅 Datum Sonntag, 10.10.2021
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 
🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Lämmerhirt, Reum, Lienert (C)(88. Wehyrauch), Pfaff (61. Ibragimov), Kümpel, Raschke, Scholz, Müller, Guenther
Ersatz
Faber, Ibragimov, Mueller, Wehyrauch, Döhrer
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Jüchsen
Hoffmann, Hofmann, Hamm, Fickel, Rust, Hom (80. Prost), Hummel, Panzner, Jobst, Müller (70. von der Weth)
Ersatz
von der Weth, Gorlt, Vollrath, Prost
 
👨‍💼 Trainer Jüchsen
Mike Beßler
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
keine
 
🟡 Gelbe Karte Jüchsen
keine
 
🥅 Tore

1:0 Hummel (31.)

2:0 Hamm (36.)

3:0 Scholz (76./ET)

4:0 Hamm (81.)

5:0 Hermann (83.)

 
📍 Spielort

Sportplatz Jüchsen

Queckgasse

98631 Grabfeld

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten + 2 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
171
 
👮 Schiedsrichter
Tim Annemüller
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Marlon Feierlke
Uwe Stoecklein
 
☁️ Wetter
Temperatur: 15 °C
leicht bewölkt
Wind: schwacher Wind aus Ost (5 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht

Die Überraschung blieb aus!

 

Das wäre natürlich die Überraschung schlechthin gewesen, wenn die Herren in Jüchsen zumindest ein Unentschieden geholt hätten, aber die Gastgeber sind derzeit in der Liga das Maß aller Dinge und so gab es auch für unsere Mannschaft leider dort nichts zu holen. Deswegen lautet bereits jetzt wieder die Devise – volle Konzentration auf das nächste Heimspiel gegen Dreißigacker.

 

Gleich von Beginn an waren die Hausherren sehr spielbestimmend und Breitungen mühte sich ins Spiel zu kommen. Doch bis zur 30. Spielminute stand es 0:0, weil der Gastgeber einige Chancen nicht nutzte. Jüchsen erzielte in der 31. Minute das 1:0, aber kurz darauf gab es eine große Chance für Breitungen. Der Ball landete zwar im Tor, wurde aber vom Schiedsrichter wegen Torwartbehinderung nicht gegeben. In der 36. Spielminute folgte nach einem Freistoß das 2:0 für Jüchsen. Kurz vor dem Pausenpfiff traf der Gastgeber nochmal das Breitunger Gebälk.

 

Nach dem Seitenwechsel bestimmte Jüchsen weiterhin das Spielgeschehen, wobei lange Zeit kaum aufregende Szenen zu vermelden waren. Breitungen wirkte müde und Jüchsen schaltete einen Gang zurück. In der 76. Spielminute sah Daniel Scholz unglücklich aus, als er einen Schuss unhaltbar ins Netz abfälschte. In den letzten 15 Minuten folgten zwei weitere Treffer von Jüchsen zum 5:0 Endstand.

 

Von: Matthias Reinhardt

Heim FSV Rot-Weiss Breitungen
Gast SV Empor Dreißigacker
Ergebnis 5:1 (2:0)
 
📅 Datum Sonntag, 17.10.2021
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Mueller, Messerschmidt, Lämmerhirt (88. Fuchs), Guenther, Peter, Müller, Reum (81. Döhrer), Lienert (88. Wehyrauch), Kümpel, Raschke, Scholz (C)(84. Sommer)

Ersatz
Fuchs, Döhrer, Pfaff, Sommer, Wehyrauch, Kleeberg, Faber
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Drißigacker
Heß, Raßmann, Blümke, Hermann, Heintz (C), Heimrich, Hofmann, Janusch (60. Kellner), Wintzer, Wilke, Bach
Ersatz
Kellner, Kirchner
 
👨‍💼 Trainer Dreißigacker
Sascha Kellner
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Peter (49.), Lienert (73.)
 
🟡 Gelbe Karte Dreißigacker
Blümke (73.)
 
🥅 Tore

0:1 Winter (3.)

1:1 Reum (36.)

2:1 Lienert (40.)

3:1 Raschke (55.)

4:1 Müller (82.)

5:1 Lienert (87.)

 
📍 Spielort

Sportplatz Friedenskampfbahn

Salzunger Straße

98593 Breitungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten + 1 Minute Nachspielzeit
2. Halbzeit: 45 Minuten
 
Zuschauer
100
 
👮 Schiedsrichter
Nico Schmidt
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Hans-Joachim Walther
Mirko Kerkau
 
☁️ Wetter
Temperatur: 14 °C
leicht bewölkt
Wind: schwacher Wind aus Süd-West (15 km/h)
Regenrisiko: 20 %
 
📰 Spielbericht

Herren drehen Spiel und gewinnen klar und deutlich!

 

Heute Nachmittag empfingen die Herren auf dem heimischen Sportplatz den SV Empor Dreißigacker und es war wieder ein emotionales Spiel. Die Mannschaft geriet frühzeitig in Rückstand und anschließend folgte eine gute Phase der Gäste und es sah zunächst nach einem nicht ganz so glücklichen Spielverlauf aus, doch dann konnte man den Ausgleich erzielen und danach das Spiel komplett auf den Kopf stellen. Mit viel Einsatz und einer glänzenden Moral hat die Mannschaft klar und deutlich mit 5:1 gewonnen und gezeigt, dass man auch Rückstände mittlerweile wegstecken kann!!

 

Pünktlich um 15.00 Uhr pfiff der Unparteiische die Partie gegen Empor Dreißigacker an. Die Gäste aus dem Ortsteil von Meiningen hatten allerdings in den ersten Minuten mehr vom Spiel und kamen bereits in der zweiten Spielminute zu einer Großchance. Nur eine Minute später fiel auch schon das 1:0 für Empor. Der Fehlstart war perfekt! Danach folgte eine Phase, in der beide Teams etwas müde wirkten und auf dem Platz passierte nicht viel. Erst in der 23. Spielminute folgte eine Großchance für Dreißigacker. Der Kopfball des Gegners flog knapp am Tor vorbei. Fünf Minuten später gab es die erste Möglichkeit für Breitungen. Julian Reum brachte eine Flanke auf Daniel Messerschmidt, der mit dem Kopfball das Tor knapp verfehlte. In der 36. Minute leitete Philip Lienert, bedrängt von 4 gegnerischen Spielern, den Ball weiter auf Julian Reum, der mustergültig zum Ausgleich einnetzte.

 

In der 39. Minute folgte eine geniale Idee von Philip Lienert. Max Peter flankte auf Philip, der mit einer fast perfekten Direktabnahme beinahe das 2:1 erzielt hätte. Danach gab es eine Ecke und Daniel Scholz`s Nachschuss wurde abgeblockt. In der 40. Spielminute traf Philip durch einen sensationellen Kopfball zum 2:0. Breitungen zeigte an diesem Tag eine sehr effektive Chancenverwertung. Beflügelt vom 2:1 startete Breitungen in die zweite Halbzeit. Nichts war mehr zu sehen vom behäbigen Auftritt in den ersten Spielminuten. Drei Minuten nach Wiederanpfiff kam Julian Reum zur Torchance durch einen sehenswerten Volley-Schuss, nach einer Flanke von Lars Müller über die rechte Seite. In dieser Situation zeigte der Empor-Keeper eine geile Parade.

 

In der 55. Spielminute fiel das 3:1 für Breitungen durch Thomas Raschke, der sich wie verrückt freute über seinen fast perfekten Seitfallziehertreffer. Ebenfalls zu erwähnen war der beherzte Einsatz von Martin Günther, der sich gegen die Empor-Spieler durchsetzte und Thomas perfekt anspielte. Kurz nach dem Tor folgte eine Großchance für Empor, aber „Keeper“ Christoph Müller hielt mit einer Glanzparade das Ergebnis fest. In der 73. Spielminute brachte Christoph Müller mit einem langen Abschlag den Ball auf Julian Reum, der allerdings am Torwart von Dreißigacker scheiterte. In der 81. Spielminute folgte das 4:1 durch Lars Müller, der ein Gewühl im Strafraum nutzte und dadurch den Abstand erhöhte. Nur 6 Minuten später folgte das 5:1 durch Philip Lienert. Kurz vor dem Abpfiff der Partie gab es nochmal eine sehenswerte Doppelchance durch Lars Müller und Max Peter. Am Ende steht ein klarer und deutlicher Heimerfolg.

 

Von: Matthias Reinhardt

Heim SG SV Blau-Weiß Kaltenwestheim
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 4:2 (3:2)
 
📅 Datum Samstag, 23.10.2021
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 
🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Messerschmidt, Lämmerhirt (79. Sommer), Peter, Reum (83. Kleeberg), Lienert (C), Kümpel, Raschke (65. Pfaff), Scholz, Müller
Ersatz
Kleeberg, Pfaff, Sommer, Weyhrauch, Döhrer
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung SG Kaltenwestheim
Walter, Salzmann, Werner, Baumbach (86. Schuchardt), M. König (78. Taube), Lueckert, Marschall, Greifzu (C), Schmuck (63. Abe), Flößner, Heim (71. Grimm)
Ersatz
D. König, Grimm, Schmidt, Abe, Schuchardt, Taube
 
👨‍💼 Trainer SG Kaltenwestheim
Dennis König
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Messerschmidt (36.), Peter (45.), Müller (92.)
 
🟡 Gelbe Karte SG Kaltenwestheim
Werner (45.), Schmuck (49.)
 
🥅 Tore

1:0 M. König (1.)

1:1 Lienert (3.)

1:2 Raschke (11.)

2:2 Lueckert (17.)

3:2 M. König (26.)

4:2 M. König (65.)

 
📍 Spielort

Sportplatz Alte Mark

Schafhäuser Weg 3

98634 Kaltensundheim

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten + 1 Minute Nachspielzeit
2. Halbzeit: 45 Minuten + 3 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
80
 
👮 Schiedsrichter
Christopher Wittler
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Neo Simmerling
Bernd Lahr
 
☁️ Wetter
Temperatur: 8 °C
leicht bewölkt
Wind: schwacher Wind aus Nord-West (15 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht
 
Guter Beginn, aber am Ende hatte der Gastgeber die Nase vorn!
 

Am Samstagnachmittag reiste Breitungen nach Kaltensundheit zum Pflichtspiel gegen die Spielgemeinschaft Kaltenwestheim. Die Gastgeber spielen in der aktuellen Kreisoberligasaison bisher eine sehr gute Rolle und man wusste, dass es ein schweres Auswärtsspiel werden würde. Beide Teams boten vor allem in der Anfangsphase einen sehenswerten Schlagabtausch. Breitungen konnte auch überraschend zwischenzeitlich in Führung gehen, doch am Ende war es mal wieder Marcel König, die langjährige Lebensversicherung der Gastgeber, der das Spiel am Ende entschied.

 

Die ersten Minuten der Partie waren geprägt von einem regelrechten vogelwilden Verhalten beider Mannschaften. Kaltenwestheim ging bereits in der 1. Spielminute mit 1:0 in Führung. Nach einer Flanke prallte Niklas Teubert mit dem eigenen Abwehrspieler zusammen und der Ball fiel dem Gastgeber sprichwörtlich vor die Füße. Im Gegenzug konnte Philip Lienert schnell ausgleichen, der einen langen Ball aus der Breitunger Hälfte mustergültig versenkte. Gepusht von diesem Ausgleich konnte Thomas Raschke durch einen Flankenball in der 11. Spielminute den überraschenden Führungstreffer markieren, doch nur 6 Minuten später fiel schon wieder der Ausgleich. Hier ging man nicht konsequent genug vor und der Gegner setzte sich mehrmals durch und traf so zum zwischenzeitlichen 2:2. Nach dieser turbulenten Anfangsphase beruhigte sich das Spielgeschehen und Kaltenwestheim übernahm zunehmend das Zepter. In der 26. Spielminute wurde der Gastgeber seiner Favoritenstellung gerecht und erzielte das 3:2 durch einen sehenswerten Angriffszug.

 

Nach dem Seitenwechsel verhinderte Niklas Teubert in der 55. Spielminute einen höheren Rückstand. Doch gut 10 Minuten später konnte er den vierten Gegentreffer nicht mehr verhindern. Breitungen gab sich dennoch nicht auf und versuchte weiter dran zu bleiben, aber die Gastgeber standen kompakt und ließen keine weiteren, gefährlichen Torchancen mehr zu. So blieb es am Ende beim 4:2 Erfolg für Kaltenwestheim.

 

Von: Matthias Reinhardt

Heim FSV Rot-Weiss Breitungen
Gast SV Thur. Struth-Helmershof
Ergebnis 2:1 (0:0)
 
📅 Datum Sonntag, 31.10.2021
🕐 Anstoss 14:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Lämmerhirt (77. Döhrer), Peter, Reum, Lienert (88. Sommer), Pfaff, Kümpel, Scholz (C), Müller (94. Kleeberg), Guenther

Ersatz
Künzl, Kleeberg, Sommer, Döhrer
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Struth-Helmershof
Anding, Hofmann, Reich, Wagner (88. Simon), Pinno, Eck, Rothamel, Nummer, Chasseur (C), Thorwart
Ersatz
T. Simon, Huhn, B. Simon, Jakobi, Anschütz
 
👨‍💼 Trainer Struth-Helmershof
Alexander Huhn
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Guenther (47.)
 
🟡 Gelbe Karte Struth-Helmershof
Chasseur (55.)
 
🥅 Tore
1:0 Lienert (71.)
2:0 Lienert (86.)
2:1 Chasseur (90./Elfmeter)
 
📍 Spielort

Sportplatz Friedenskampfbahn

Salzunger Straße

98593 Breitungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten
 
Zuschauer
110
 
👮 Schiedsrichter
Max Strzodka
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Normal Sell
Holger Lautensack
 
☁️ Wetter
Temperatur: 16 °C
bewölkt
Wind: mäßiger Wind aus Süd (20 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht

Breitungen erkämpft sich drei Punkte

Was für ein toller Sonntagnachmittag für Breitungen. In einem sehr spannenden Match bezwangen die Herren heute bei tollem Fußballwetter Struth-Helmershof mit 2:1. Damit kletterte die Mannschaft von Besik Pridonashvili auf Platz 6 in der Tabelle.

 

Ausgeglichen begann die Partie gegen Struth-Helmershof, wobei die Gäste in den ersten Minuten etwas mehr Chancen hatten, aber diese strahlten wenig Torgefahr aus. Die erste Chance für Breitungen gab es in der 15. Spielminute durch Lars Müller, der durch einen Aufsetzer den gegnerischen Torwart in Bedrängnis brachte. Die anschließende Ecke führte zum 1:0 durch einen Kopfball von Lars, aber der Schiedsrichter pfiff die Situation ab, weil Philip Lienert sich auf den gegnerischen Spieler abstützte. In der 22. Spielminute gab es eine Schrecksenkunde. Struth-Helmershof kam vor Niklas Teubert plötzlich frei zum Schuss, aber Niklas hielt den Ball fest. Bis zur 44. Spielminute passierte nichts Aufregendes. Die letzte Möglichkeit vor dem Pausenpfiff hatte Struth-Helmershof, aber der Ball ging in die Wolken.

 

Kurz nach dem Seitenwechsel landete ein abgefälschter Freistoß der Gäste auf der Breitunger Querlatte. Nach dem kurzen Schockerlebnis erhöhte Breitungen das Tempo und das sollte sich am Ende des Tages auszahlen. In der 63. Spielminute führte ein ganz starker Spielzug beinahe zur Führung. Dario Wackes behauptete den Ball und passte ihn zu Lars Müller, der den Pass weiterspielte auf Julian Reum, doch Julian scheiterte nur ganz knapp am gegnerischen Keeper. Nach der anschließenden Ecke köpfte Lars Müller den Ball knapp über das Tor. In der 71. Minute fiel dann endlich das erlösende 1:0 durch Philip Lienert, der alleine vor dem gegnerischen Tor auftauchte und den Ball mustergültig versenkte. Drei Minuten später war Niklas Teubert zur Stelle und konnte eine brenzlige Situation entschärfen. Im Gegenzug prüfte Yannis Michael Pfaff den gegnerischen Keeper.

 

In der 83. Minute donnerte Kapitän Daniel Scholz einen sensationellen Freistoß ans Strüther Gebälk. Kurz darauf kam Philip Lienert nach einer Ecke mit dem Kopf an den Ball und beförderte ihn in den Winkel zum 2:0. Es lief alles nach Plan und Breitungen war dem Sieg sehr nahe. In der 90. Minute wurde es allerdings nochmal spannend, den Struth-Helmershof kam durch einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer. Danach wurde es nochmal hitzig und es herrschte Chaos, denn der Schiedsrichter ließ satte 7 Minuten nachspielen. Aber am Ende reichte es für den Heimerfolg. Eine Szene muss auch erwähnt werden, als Philip Lienert einen verletzten Gegenspieler abstützend half, um abseits des Platzes behandelt zu werden. Trotz aller Rivalität im Fußball ist es immer noch ein Hobby, was jeder gerne ausführt. Dazu gehört auch immer der Respekt gegenüber seinem Gegenspieler. Solche Szenen müsste es öfter geben. Das ist Fairplay!

 

Von: Matthias Reinhardt

Heim SG SC 1921 Obermaßfeld
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 2:3 (1:1)
 
📅 Datum Samstag, 06.11.2021
🕐 Anstoss 14:00 Uhr
 
🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Lämmerhirt (93. Fuchs), Peter, Reum (84. Guenther), Lienert (80. Kleeberg), Pfaff (75. Raschke), Sommer, Scholz (C), Döhrer, Müller
Ersatz
Mangold, Kleeberg, Raschke, Fuchs, Guenther
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung SG Obermaßfeld
Schmidt, Renner, Amthor, Sausemuth (C)(35. Landgraf), Ritzmann, Vaziri, Sommer (75. Qayoumi), Freischlag (C. Posselt), Gögel (82. J. Posselt), Meinfelder, Stärker
Ersatz
C. Posselt, Landgraf, J. Posselt, Bunzel, Qayoumi, Bayindir, Heidrich
 
👨‍💼 Trainer SG Obermaßfeld
Philipp Blum
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Scholz (47.), Reum (62.), Peter (80.), Döhrer (88.)
 
🟡 Gelbe Karte SG Obermaßfeld
Meinfelder (87.), Ritzmann (90.)
 
🥅 Tore

0:1 Reum (23.)

1:1 Stärker (45.)

1:2 Müller (53.)

1:3 Lienert (57.)

2:3 Ritzmann (74.)

 
📍 Spielort

Sportplatz Rudolf-Harbig

Rudolf-Harbig-Straße 11

98617 Obermaßfeld-Grimmenthal

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten + 4 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
80
 
👮 Schiedsrichter
Chris Altmann
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Nils Pfannstiel
Julian Grahmann
 
☁️ Wetter
Temperatur: 8 °C
leicht bewölkt
Wind: schwacher Wind aus Nord-West (15 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht
Breitungen holen pflichtgemäß drei Punkte!
 

3:2 Auswärtssieg! So lautete die Schlagzeile nach dem 13. Spieltag der Kreisoberliga Rhön-Rennsteig. Mit diesem wichtigen Erfolg konnte die Mannschaft Platz 6 in der Tabelle sichern. Allerding ließ das Team während des Spiels mehrere 100-prozentige Torchancen liegen und so wurde es am Ende ein knappes Ergebnis. Aber auch gegen vermeintlich unterlegene Teams muss erst einmal gewonnen werden. Am nächsten Wochenende hat die Mannschaft spielfrei und kann sich dementsprechend gut vorbereiten auf die nächsten Aufgaben.

 

In der zähen Anfangsphase der Partie brauchte die Mannschaft von Besik Pridonashvili etwas, bis sie richtig ins Spiel kamen. Danach bestimmte man über weite Phasen das Geschehen. Julian Reum und Yannis Michael Pfaff kamen über die Außenpositionen immer wieder durch und die gegnerische Abwehr musste zweimal auf der Linie retten. In der 23. Spielminute erzielte Julian dann endlich die ersehnte Führung. Kurz darauf landete der Ball an den Pfosten von Obermaßfeld, die nicht aus ihrer eigenen Hälfte herauskamen. Umso erstaunlicher ist es, dass Obermaßfeld quasi mit dem Pausenpfiff, durch ein Traumtor aus gut 25 Metern, den Ausgleich erzielte.

 

Wie ausgewechselt kam Obermaßfeld aus der Kabine und erspielte sich gleich eine Doppelchance, die aber nicht zum Torerfolg führte. Sichtlich genervt konnte Lars Müller in der 53. Spielminute das 2:1 erzielen und Philip Lienert legte in der 57. Minute zum 3:1 nach. Danach folgte eine unruhige Spielphase mit etlichen Unterbrechungen. Gut 20 Minuten vor Spielende kam Obermaßfeld nochmal ins Spiel und dieser Treffer war aus Breitunger Sicht unnötig, denn damit machte man es nochmal spannend. Die Breitunger Abwehr stand jedoch gut, sodass am Ende nichts mehr anbrennen konnte.

 

Von: Matthias Reinhardt

Heim FSV Floh-Seligenthal
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 2:0 (0:0)
 
📅 Datum Samstag, 12.03.2022
🕐 Anstoss 13:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Künzl, Lämmerhirt, Peter, Reum (67. Fuchs), Lienert (C), Pfaff (27. Faber), Kümpel, Müller, Guenther

Ersatz
Fuchs, Faber
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Floh-Seligenthal
Castaneda, Mejia Sierra (90. Fraebel), Wirsig, Stengel, Hellenbach, Seruneit, Endter (82. Klaucke), Hegner (87. Möller), Paul (C), Kaufmann, Glock
Ersatz
Simon, Klaucke, Fraebel, Möller
 
👨‍💼 Trainer Floh-Seligenthal
Thomas Offerle
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Peter (15.), Lienert (76.)
 
🟡 Gelbe Karte Floh-Seligenthal
keine
 
🥅 Tore

1:0 Glock (63.)

2:0 Endter (75.)

 
📍 Spielort

Kunstrasenplatz Seligenthal

Am Sportplatz

98593 Floh-Seligenthal

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten + 4 Minuten Nachspielzeit
2. Halbzeit: 45 Minuten
 
Zuschauer
100
 
👮 Schiedsrichter
Max Storch
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten
Björn Tanner
Sören Paul
 
☁️ Wettervorhersage
Temperatur: 12 °C
sonnig
Wind: schwacher Wind aus Süd-Ost (bis 10 km/h)
Regenrisiko: 5 %
 
📰 Spielbericht
Breitungen mit guten Beginn und trotzdem am Ende unterlegen
 

Aufgrund von beruflichen Verpflichtungen und Verletzungen musste der FSV Rot-Weiss Breitungen beim Auswärtsspiel auf dem Seligenthäler Kunstrasenplatz auf wichtige Spieler verzichten. Bei den Gästen fehlten allerdings auch einige Stammspieler. Die Ersatzbank war dementsprechend sehr dünn besetzt. Breitungen war aber dennoch in der Anfangsphase die spielbestimmende Mannschaft, konnte aber daraus überhaupt kein Kapital schlagen. In der 17. Spielminute hatte Julian Reum die beste Möglichkeit, doch Julian beförderte den Ball freistehend über das Tor. In der 27. Spielminute gab es einen Schreckmoment. Yannis Michael Pfaff blieb mit arg schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Eine schwere Schulterverletzung, so lautete die erste Diagnose und Yannis Michael konnte nicht weiterspielen. Für ihn kam Nick Faber ins Spiel. Kurz nach dem Wechsel kamen die Gastgeber zu ihrer besten Chance, aber der Ball ging zum Glück knapp am Tor vorbei. Man merkte den Teams die lange Winterpause an. Die Laufwege klappten noch nicht so wie gewünscht. Mit einem 0:0 ging es in die Kabinen.

 

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel und erhöhten den Offensivdrang sodass Breitungen immer weiter in die eigene Hälfte zurückgedrängt wurde. Das Offensivspiel sollte sich für die Gastgeber bezahlt machen, die hauptsächlich über die Außen ihr Glück versuchten. Floh-Seligenthal erzielte in der 63. Spielminute das 1:0 und in der 75. Minute durch eine Flanke das 2:0. Breitungen versuchte mit Konterspiel nochmal ins Spielgeschehen einzugreifen, doch die Zeit lief davon und so blieb es beim 2:0 Erfolg für Floh-Seligenthal.

 
Von: Matthias Reinhardt
Heim FSV Rot-Weiss Breitungen
Gast SV Dietzhausen
Ergebnis 0:0
 
📅 Datum Sonntag, 20.03.2022
🕐 Anstoss 14:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Künzl, Lämmerhirt, Reum (38. Faber), Kleeberg (85. Fuchs), Kümpel, Scholz (C), Gattinger (57. Skrypczak), Müller, Guenther

Ersatz

Fuchs, Skrypczak, Volkmar, Faber

 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Dietzhausen
Hirsch, Behringer (C), Rubner, Nicolai, Umlauft, Kritzmann, Gerling (85. Amthor), Schreiber, Tödtmann, Schilling, Schranz
Ersatz
Müller, Amthor, Schüler, Heß, Möller, Sauer
 
👨‍💼 Trainer Dietzhausen
Sebastian Wendt
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Guenter (62.), Müller (64.)
 
🟡 Gelbe Karte Dietzhausen
 Nicola (47.)
 
🟡 Gelb-Rote Karte Dietzhausen
 Nicolai (83.)
 
🥅 Tore

keine

 
📍 Spielort

Sportplatz Friedenskampfbahn

Salzunger Straße

98597 Breitungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten + 1 Minute Nachspielzeit
2. Halbzeit: 45 Minuten + 2 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
60
 
👮 Schiedsrichter
Felix Köhler
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten

Thomas Schwanethal

Holger Lautensack

 
☁️ Wettervorhersage
Temperatur: 13 °C
sonnig
Wind: schwacher Wind aus Süd-Ost (bis 15 km/h)
Regenrisiko: 10%
 
📰 Spielbericht
Dezimierte Herren mit einem 0:0 gegen Dietzhausen
 
An diesem Wochenende standen einige Spieler verletzungsbedingt oder gelbgesperrt nicht zur Verfügung und daraufhin musste bei der Aufstellung improvisiert werden. Die Partie begann zunächst munter und Dietzhausen kam in der 8. Spielminute durch einen abgefälschten Volleyschuss zur ersten Möglichkeit, doch Niklas Teubert parierte den Schuss. Kurz darauf testete Niklas Kleeberg den gegnerischen Torhüter. Im Anschluss daran wurde im weiteren Spielverlauf um jeden Ball hart gekämpft. Es dauerte allerdings bis zur 40. Spielminute bis die Zuschauer mal wieder eine Torszene erlebten. Dietzhausen kam in der 40. und 44. Minute zu einer Doppelchance. Der erste Schuss ging aus gut 25 Metern über den Querbalken. Den zweiten Schuss konnte Niklas Teubert im Nachfassen klären.
 
Nach dem Seitenwechsel beförderte Kapitän Daniel Scholz nach einem Freistoß den Ball an die Latte. In der 55. Spielminute hatte Breitungen großes Glück, dass man nicht in Rückstand geriet. Der Ball landete hinter der Linie, doch der Linienrichter hob die Fahne. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit bekam Dietzhausen mehr Spielanteile und die Breitunger Hälfte wurde belagert. In der 76. Minute gab es allerdings auch eine Großchance für Breitungen durch Janik Kümpel, der aber den eigenen Mann anschoss. Bis zum Schluss passierte allerdings nicht Aufregendes mehr und so blieb es beim 0:0.
 
Von: Matthias Reinhardt
Heim FSV Rot-Weiss Breitungen
Gast SV Stahl Brotterode-Trusetal
Ergebnis 0:0
 
📅 Datum Sonntag, 27.03.2022
🕐 Anstoss 14:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Lämmerhirt, Peter, Lienert, Kümpel, Raschke, Scholz (C), Gattinger (71. Faber), Müller, Guenther

Ersatz
Fuchs, Faber
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Brotterode-Trusetal
Lesser, J. Storch (30. Lang), Dupke (60. Kaps), Wunderlich, Stapf, Pridonashvili (74. K. Storch), Baumann, Meyer, Pastowski, Schröder (80. Messerschmidt), Brenn
Ersatz
Messerschmidt, K. Storch, Kaps, Lang
 
👨‍💼 Trainer Brotterode-Trusetal
Nelke Arndt
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Peter (82.)
 
🟡 Gelbe Karte Brotterode-Trusetal
keine
 
🥅 Tore

keine

 
📍 Spielort

Sportplatz Friedenskampfbahn

Salzunger Straße

98597 Breitungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten + 3 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
170
 
👮 Schiedsrichter
Pierre Leitschuh
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten

Stephan Schleicher

Thomas Schmidt

 
☁️ Wettervorhersage
Temperatur: 15 °C
bewölkt
Wind: leichter Wind aus Nord-Ost (bis 5 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht
Herren holen Punkt gegen Stahl Brotterode-Trusetal
 

Trainer Besik Pridonashvili musste auch im Derby gegen Brotterode-Trusetal auf einige Spieler verzichten, doch man hatte von Anfang Chancen auf Punkte. Die erste gute Möglichkeit für Breitungen hatte Thomas Raschke. Sein Schuss ging aus gut 20 Metern am langen Pfosten vorbei. Im Gegenzug hatte der Gast das 1:0 auf dem Fuß, aber die Abwehr um Niklas Teubert klärte die Situation. Im weiteren Spielverlauf wurde um jeden Zentimeter gekämpft. In der 12., 13. und 18. Spielminute hatte Brotterode-Trusetal erneut gute Chancen auf die Führung. 5 Minuten vor der Pause hatte Martin Günther auf Seiten der Breitunger die Großchance, aber beide Teams konnten aus ihren Möglichkeiten kein Kapital schlagen. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel stand erneut Martin Guenther im Mittelpunkt. Nach einer herrlichen Kombination von Philip Lienert und Lars Müller zog Martin ab und schoss den gegnerischen Keeper an. Danach schoss Brottorde-Trusetal den Ball ans Außennetz. In der 56. Minute setzte sich Lars Müller über die rechte Seite durch, doch Lars schoss ebenfalls aus gut 15 Metern den gegnerischen Keeper an. Es folgten zwei Großchancen der Stahlelf. Es ging weiter hin und her und die Zuschauer sahen ein packendes Duell. In der 68. Spielminute zog Philip Lienert volley aus 20 Metern diagonal aufs lange Eck, doch der Stahlelf-Torwart lenkte den Ball über die Querlatte. In der 87. Minute hatte Philip die nächste Möglichkeit mit einer Direktabnahme nach einer Ecke von Max Peter. Kurz vor dem Schlusspfiff hatte Brotterode-Trusetal nochmal zwei Torchancen durch einen tückischen Aufsetzer und einen Abpraller, aber beide Male war Niklas Teubert zur Stelle. Dann pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

 
Von: Matthias Reinhardt
 
Heim FC Schwallungen
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 0:3 (0:3)
 
📅 Datum Sonntag, 03.04.2022
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Lämmerhirt, Künzl, Lienert (C), Pfaff (85. Fuchs), Kümpel, Sommer, Raschke (88. Faber), Müller (88. Döhrer), Guenther

Ersatz
Fuchs, Faber, Döhrer
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Schwallungen
Erbe, Kiessling, M. Pfannstiel, Ma. Pfannstiel, Schneider,  Kirchner (C), Motz, Günther, Schrumpf, Hess, Albrecht
Ersatz
Roßbach, JAcob, Möller, Carls
 
👨‍💼 Trainer Schwallungen
Andy Möller
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Lienert (71.)
 
🟡 Gelbe Karte Schwallungen
Kiesslng (71.)
 
🥅 Tore

0:1 Sommer (20./Elfmeter)

0:2 Lienert

0:3 Müller

 
📍 Spielort

Sportplatz Werrasportpark

Trakehner Weg

98590 Schwallungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten + 2 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
150
 
👮 Schiedsrichter
Holger Volkmar
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten

Thomas Schwanethal

Wilfried Kwiatkowski

 
☁️ Wettervorhersage
Temperatur: 3 °C
teils bewölkt
Wind: schwacher Wind aus Nord-West (bis 10 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht
Breitungen mit effizienter Chancenverwertung
 

Das erste Mal seit 2017 gewinnen die Breitunger wieder in Schwallungen. Bei guten Platzverhältnissen entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. In den ersten 20 Minuten hatten die Gastgeber die besseren Möglichkeiten zur Führung. In der 14. Spielminute bekam Breitungen den Ball nicht aus der Gefahrenzone, aber zum Glück ging der Schuss von Schwallungen am linken Pfosten vorbei. In der 17. Minute hatte Schwallungen erneut eine gute Gelegenheit, aber der Ball ging am kurzen Pfosten vorbei.

 

In der 20. Spielminute zeigte der Unparteiische auf den Punkt, nachdem ein Gegenspieler den Ball unglücklich an den Unterarm bekam und Marc Sommer verwandelte den anschließenden Strafstoß souverän zur 1:0 Führung. Zehn Minuten später erzielte Philip Lienert nach einem Bilderbuchkopfball in den rechten Dreiangel das 2:0. Danach folgten drei Großchancen von Schwallungen, aber die Abwehr von Breitungen entschärfte die Angriffe. Noch kurz vor der Pause traf Lars Müller, nach toller Vorarbeit von Philip Lienert, zum 3:0 per Kopfball.

 

Nach dem Seitenwechsel schaltete Breitungen einen Gang zurück und ließ den Gastgeber kommen, der zu mehreren Großchancen kam, aber Niklas Teubert und seine Abwehr ließen nichts anbrennen.  Die Schwallunger mühten sich, fanden aber keine Mittel, um Breitungen gefährlich werden zu können. Die erste Torchance für Breitungen hatte Martin Guenther in der 80. Spielminute, der aber am gegnerischen Keeper scheiterte.  Am Ende gewann Breitungen ohne Probleme mit 3:0.

 
Von: Matthias Reinhardt
Heim FSV Rot-Weiss Breitungen
Gast SV 1921 Walldorf
Ergebnis 4:0 (2:0)
 
📅 Datum Sonntag, 10.04.2022
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Künzl (85. Fuchs), Lämmerhirt (83. Döhrer), Peter (73. Messerschmidt), Lienert, Pfaff (80. Faber), Kümpel, Scholz (C), Müller, Guenther

Ersatz
Messerschmidt, Fuchs, Faber, Gattinger, Döhrer
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Walldorf
Kaiser, Steitz, Hartung (C), Nothnagel, Rutschik, Angrisani (46. Lu. Schmidt), Gleiche, Hadavi, L. Schmidt, N. Schmidt (65. Staedtler), Kerschner (65. Kerschner)
Ersatz
Nguyen, Lu. Schmidt, Staedtler
 
👨‍💼 Trainer Walldorf
Steven Abe
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Müller (75.)
 
🟡 Gelbe Karte Walldorf
Nothnagel (39.)
 
🥅 Tore

1:0 Peter (22.)

2:0 Lienert (34.)

3:0 Lienert (47.)

4:0 Pfaff (55.)

 
📍 Spielort

Friedenskampfbahn

Salzunger Straße

98597 Breitungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten
 
Zuschauer
80
 
👮 Schiedsrichter
Alexander Fries
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten

Reiner Fehringer

Wilfried Kwiatkowski

 
☁️ Wettervorhersage
Temperatur: 8 °C
wechselhaft
Wind: mäßiger Wind aus Nord-West (bis 45 km/h)
Regenrisiko: 50 %
 
📰 Spielbericht

Herren werden ihrer Favoritenrolle gerecht

 

Absolut kaltschnäuzig präsentierte sich die Mannschaft von Besik Pridonashvili am Sonntagnachmittag und sie wurde ihrer Favoritenrolle von Anfang bis zum Ende gerecht. Walldorf erwischte zwar den besseren Start, doch im weiteren Spielverlauf hatte Breitungen die Lage im Griff und gewann durch die Tore von Max Peter, Philip Lienert und Yannis Michael Pfaff souverän mit 4:0. In der Tabelle hat man sich nach dem Heimsieg jetzt klar im oberen Mittelfeld fest positioniert.

 

Die ersten Minuten der Partie gehörten den Gästen aus Walldorf, die zu einigen Möglichkeiten kamen, doch Breitungen ließ sich davon nicht beirren. In der 22. Spielminute erzielte Max Peter den Führungstreffer nach einem herrlichen Zusammenspiel mit Philip Lienert. Max setzte sich im Mittelfeld durch und schob den Ball überlegt ein. In der 34. Spielminute traf Philip Lienert zum 2:0. Yannis Michael Pfaff lief über die rechte Seite im Vollsprint Richtung Tor und passte den Ball quer zu Philip, der trocken abschloss. Kurz vor der Pause hatte nochmal Janik Kümpel eine riesen Möglichkeit nach einem Freistoß durch Max Peter, doch der Ball ging über die Querlatte.

 

Nach dem Seitenwechsel störte vor allem der fleißige Lars Müller immer wieder das Aufbauspiel der Gäste. Die zweite Halbzeit war kaum zwei Minuten alt, dann traf Philip Lienert erneut. In der 54. Spielminute folgte das 4:0 durch Yannis Michael Pfaff. Die Gäste gaben sich auch nach diesem Treffer nicht auf und spielten weiter munter mit. Vor allem in den letzten 15 Minuten gab es viele Torchancen, aber Niklas Teubert war an diesem Tag prächtig drauf und zeigte einige Glanztaten. Am Ende holte Breitungen erneut drei Punkte.

 

Von: Matthias Reinhardt

Der FSV Rot-Weiss Breitungen hat an diesem Wochenende spielfrei.

Heim FSV Rot-Weiss Breitungen
Gast FSV 04 Viernau
Ergebnis 1:0 (0:0)
 
📅 Datum Sonntag, 24.04.2022
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, Wackes, Messerschmidt, Künzl (86. Faber), Peter, Lienert, Pfaff (90. Fuchs), Kümpel, Scholz (C), Gattinger (73. Döhrer), Guenther

Ersatz
Fuchs, Faber, Raschke, Döhrer
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Viernau
Weisheit, Jahn, Wedekind, Holland-Nell, Stegmann, Strucka, Dittmar, Schleicher (86. Bollmann), Drexler, Funk, Wolf (67. Mannhardt)
Ersatz
Mannhardt, Bollmann
 
👨‍💼 Trainer Viernau
Marcus Berghof
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
keine
 
🟡 Gelbe Karte Viernau
keine
 
🥅 Tore

1:0 Lienert (86.)

 
📍 Spielort

Friedenskampfbahn

Salzunger Straße

98597 Breitungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten + 4 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
80
 
👮 Schiedsrichter
Christopher Wittler
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten

Neo Simmerling

Markus Kirchner

 
☁️ Wettervorhersage
Temperatur: 10 °C
Regen
Wind: mäßiger Wind aus Nord-Ost (bis 20 km/h)
Regenrisiko: 80%
 
📰 Spielbericht

Breitungen schafft den Überraschungserfolg

 

Heute Nachmittag fand auf der Friedenskampfbahn ein echtes Spitzenspiel statt. Zu Gast war der Tabellendritte und ehemalige Landesklassevertreter FSV 04 Viernau, der gleich vom Anpfiff weg wie entfesselt loslegte. Das Geschehen spielte sich zunächst im Breitunger Strafraum ab, doch im weiteren Spielverlauf traute man sich mehr und erspielte sich die erste Riesenmöglichkeit. In der 5. Spielminute landete ein weiter Abschlag, nach einer missglückten Kopfballabwehr der Gäste, genau in den Lauf von Philip Lienert, der alleine in Richtung Viernauer Tor zulief, doch Philip wurde im allerletzten Moment abgedrängt. Die Gäste bestimmten im weiteren Spielverlauf weiter das Geschehen, aber die Abwehr um Niklas Teubert stand sehr sicher und ließ nichts anbrennen. Sie verengten geschickt die Räume und zeigten eine hervorragende Manndeckung. In der 28. Spielminute konnte Max Peter, nach einer herrlichen Spielkombination, die Kontersituation nicht nutzen. Der Gästekeeper parierte den Schuss. In der 38. Minute hatte Tom Künzl die nächste gute Gelegenheit, nach einem Doppelpass mit Philip Lienert, aber den Abpraller des Gästekeepers konnte keiner nutzen. Bis zum Pausenpfiff passierte nicht mehr viel und die Gäste wurden zunehmend nervöser, angesichts ihrer nicht erfolgreichen Durchschlagskraft.

 

Kurz nach dem Seitenwechsel kam Breitungen erneut zum Konter und Martin Günther zog aus spitzem Winkel von rechts ab, aber der Gästekeeper war wieder zur Stelle. Im weiteren Spielverlauf hatte Viernau zwar mehr Ballanteile, aber Breitungens Abwehr stand weiter sicher wie ein Fels in der Brandung. In der 82. Spielminute fiel dann die Entscheidung des Spiels. Breitungen eroberte den Ball und schaltete schnell um. Ein sehr genauer Pass kam auf Philip Lienert und der zog aus gut 16 Metern mit voller Wucht ab zum 1:0. Nach dem Treffer kam Viernau noch zu einigen Chancen, aber am Ende blieb es beim sensationellen Heimerfolg.

 

Von: Matthias Reinhardt

Heim FSV Goldlauter
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 2:0 (0:0)
 
📅 Datum Freitag, 29.04.2022
🕐 Anstoss 18:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, D. Wackes (88. Faber), Messerschmidt (85. Fuchs), Künzl, Lämmerhirt (76. Döhrer), Lienert, Pfaff, Kümpel, Scholz (C), Müller, Guenther

Ersatz
Fuchs, Faber, Döhrer
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Goldlauter
Völker, Arnold, Schmidt, Paule, Reißland (70. Exner), Paul (C), Klingelstein, Wadasz, Albrecht (63. Fernholz), Kühnstein (74. Schade), Weisheit (63. Tabor)
Ersatz
Tabor, Exner, Fernholz, Blümke-Eichhorn, Schade
 
👨‍💼 Trainer Goldlauter
Marc Wohlfahrt
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Messerschmdit (57.), Müller (67.), Kümpel (85.)
 
🟡 Gelbe Karte Goldlauter
keine
 
🥅 Tore

1:0 Fernholz (72.)

2:0 Schade (92./Elfmeter)

 
📍 Spielort

Sportplatz Am Kirchenwald

Zellaer Straße

98528 Suhl-Goldlauter

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten
 
Zuschauer
120
 
👮 Schiedsrichter
Tassilo Stoll
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten

Nico Trautwein

Raphael Trautwein

 
☁️ Wettervorhersage

Temperatur: 13 °C

bewölkt

Wind: schwacher Wind aus Nord-Ost (bis 10 km/h)

Regenrisiko: 30%

 
📰 Spielbericht

Breitungen unterliegt durch späte Gegentore

 

Am Freitagabend waren die Breitunger zu Gast beim FSV Goldlauter, die in den letzten Jahren sehr erfolgreich unterwegs waren. Es entwickelte sich ein von Beginn an intensives Spiel, wobei Goldlauter mit den Abmessungen und Bedingungen ihrer Heimspielstätte besser zurechtkamen. Beide Abwehrreihen zeichneten sich als sattelfest aus, was sich darin widerspiegelte, dass es kaum Torchancen gab. Was aus der Distanz den Weg zum Tor fand, war sichere Beute der beiden Torhüter.

 

Bezeichnend für das Spiel war, dass beide Treffer durch Standardsituationen fielen. Der eingewechselte, hoch aufgewachsene Gegenspieler war bei einem scharf getretenen Eckball zur Stelle und wuchtete das Spielobjekt in der 71. Spielminute in die Maschen. Dem zweiten Treffer ging ein Handspiel voraus. Martin Günther versuchte in Nähe der Strafraumgrenze einen Schuss zu blocken und wurde am Arm angeschossen. Den Strafstoß setzte der Gegner in der 90. Spielminute hoch in die Tormitte. Breitungen hätten durchaus kurz vor Ultimo noch verkürzen können. Der eingewechselte Cecil Fuchs setzte sich gekonnt über links durch und seine Flanke köpfte Philip Lienert aus Abseitsposition über die Querlatte.

 

Von: Matthias Reinhardt

Heim FSV Rot-Weiss Breitungen
Gast SG SV 87 Henneberg
Ergebnis 3:1 (0:1)
 
📅 Datum Sonntag, 01.05.2022
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, D. Wackes, Messerschmidt (75. Lämmerhirt), Künzl (80. Fuchs), Peter (85. Faber), Lienert, Pfaff, Kümpel, Sommer, Müller, Guenther (77. Döhrer)

Ersatz
Lämmerhirt, Fuchs, Faber, Döhrer
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Henneberg
Rebl, Koch, Böhm (52. Böhme), Kempf (C), Schilling (88. Zeiß), Wirthwein, Vogtmann, Menke, Hauck, Ledermann (88. Neumann), Moehring
Ersatz
Böhme, Schmidt, Neumann, Zeiß
 
👨‍💼 Trainer Henneberg
Andreas Herpich
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Sommer (20.), Müller (22.), Peter (63.)
 
🟡 Gelbe Karte Henneberg
Moehring (89.)
 
🥅 Tore

0:1 Koch (38.)

1:1 Müller (61.)

2:1 Müller (70.)

3:1 Lienert (71.)

 
📍 Spielort

Friedenskampfbahn

Salzunger Straße

98597 Breitungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten + 4 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
80
 
👮 Schiedsrichter
Sebastian Neumann
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten

Yannik Mönch

Markus Kirchner

 
☁️ Wettervorhersage

Temperatur: 12 °C

bewölkt

Wind: schwacher Wind aus Nord (bis 10 km/h)

Regenrisiko: 30%

 
 
📰 Spielbericht
Herren gewinnen dank starker zweiter Halbzeit
 

Heute war der Tabellenvorletzte Henneberg zu Gast auf der Friedenskampfbahn. Die Gäste glauben noch an den Klassenerhalt und das zeigten sie auch gleich zu Beginn der Partie. Breitungen hatte große Mühe mit der harten Gangart der Gäste. In den ersten 30 Minuten gab es viele Zweikämpfe im Mittelfeld. Philip Lienert hatte für Breitungen die erste Chance auf dem Fuß, doch der Ball landete in den Händen des Gästekeepers. Da waren aber bereits schon über 30 Minuten gespielt und die heimischen Zuschauer warteten auf gute Tormöglichkeiten und sie waren sehr erstaunt, dass Henneberg gut im Spiel war. In der 38. Spielminute erzielte Henneberg sogar das 1:0. Der gegnerische Spieler bekam den Ball und eine sehenswerte Bogenlampe unter die Querlatte bescherte den Gästen die Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte noch Yannis Michael Pfaff eine Möglichkeit, doch der Schuss war nicht stramm genug. Mit einem überraschenden Rückstand ging es in die Kabinen.

 

Nach dem Seitenwechsel verschärfte sich das Spielgeschehen und die Partie wurde ständig durch Fouls und Nicklichkeiten unterbrochen. Ein sauberer Spielfluss kam zunächst nicht zustande. Nach gut 55 Minuten hatte Janik Kümpel die erste Gelegenheit in der zweiten Halbzeit, doch Janiks Schuss ging knapp links am Tor vorbei. Breitungen erhöhte zunehmend den Druck und Lars Müller traf in der 61. Minute, mit einem satten Schuss, zum ersehnten Ausgleich. In der 68. Spielminute hatte Henneberg die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Niklas Teubert hielt das Unentschieden mit einer sensationellen Fußabwehr vor dem herannahenden Gegner im Vollsprint. Im Gegenzug läuft Yannis Michael Pfaff über die linke Seite im Vollsprint Richtung Henneberger Tor und legte den Ball ab auf Lars Müller, der zum 2:1 einschob. Sichtlich erleichtert zeigte sich das weite Rund. Danach brachen alle Dämme und Breitungen spielte wie ausgewechselt und befreit auf. In der 71. Minute legte Philip Lienert zum 3:1 nach. Es folgten weitere Breitunger Chancen im Minutentakt. Henneberg hatte kurz vor dem Ende nochmal eine Möglichkeit, aber gefährlich konnten sie der Abwehr um Niklas Teubert nicht mehr werden. Am Ende steht ein verdienter 3:1 Heimerfolg und ein echter Arbeitssieg.

 

Von: Matthias Reinhardt

Heim SV Wernshausen
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 1:1 (0:0)
 
📅 Datum Sonntag, 08.05.2022
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, D. Wackes, Messerschmidt, Künzl (46. Gattinger), Peter (79. Lämmerhirt), Lienert (C), Pfaff, Kümpel, Sommer, Müller, Guenther

Ersatz
Lämmerhirt, Fuchs, Faber, Gattinger, Döhrer
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Wernshausen
Petter, Chraiti, Hornickel, Reißig, Fleischer, Beschorn (86. Samorski), Klingler, Altmann, J. Weisheit, Reissig, Hussein Salih Saleh (78. Haß)
Ersatz
M. Weisheit, Samorski, Haß, Herrmann, Börner
 
👨‍💼 Trainer Wernshausen
Christian Buberl
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Peter (63.)
 
🟡 Gelbe Karte Wernshausen
Klingler (53.), Fleischer (63.)
 
🥅 Tore

0:1 Lienert (70.)

1:1 Reissig (87.)
 
📍 Spielort

Sportplatz Wernshausen

Unter der Todenwarth

98590 Wernshausen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten + 1 Minute Nachspielzeit
2. Halbzeit: 45 Minuten + 3 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
200
 
👮 Schiedsrichter
Enrico Schmidt
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten

Michael Badalus, Mirko Kerkau

 
☁️ Wettervorhersage
Temperatur: 19 °C
teils bewölkt
Wind: schwacher Wind aus Nord (bis 10 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht
folgt
Heim FSV Rot-Weiss Breitungen
Gast SG SV Jüchsen 05
Ergebnis 1:2 (1:1)
 
📅 Datum Sonntag, 15.05.2022
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, D. Wackes, Döhrer, Messerschmidt (74. Künzl), Peter, Müller, Lienert, Pfaff, Kümpel, Günther (81. Gattinger), Scholz (C)

Ersatz
Künzl, Lämmerhirt, Faber, Fuchs, Gattinger
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung SG Jüchsen
Hoffmann, Rust, von der Weth, Hamm, Fickel (C), Wehner, Hummel, Vollrath, Zwanzig, Bender, Müller
Ersatz
Roether, Feldmann, Meß, Müller
 
👨‍💼 Trainer SG Jüchsen
Mike Beßler
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Kümpel (37.), Günther (75.), Gattinger (86.), Künzl (87.), Pfaff (90.)
 
🟡 Gelbe Karte SG Jüchsen
Fickel (57.), von der Weth (87.)
 
🥅 Tore

1:0 Lienert (9.)

1:1 Zwanzig (38.)

1:2 Zwanzig (65.)

 
📍 Spielort

Friedenskampfbahn

Salzunger Straße

98597 Breitungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten + 2 Minuten Nachspielzeit
2. Halbzeit: 45 Minuten + 2 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
85
 
👮 Schiedsrichter
Ronny Otto
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten

Daniel Hofmann

Lara-Sophie Abeßer

 
☁️ Wettervorhersage
Temperatur: 23 °C
sonnig
Wind: leichter Wind aus Süd-West (bis 5 km/h)
Regenrisiko: 20 %
 
📰 Spielbericht

Herren machen Jüchsen das Leben schwer

 

Heute Nachmittag trafen die Herren auf den Meisterschaftsmitfavorit Jüchsen. Beide Teams haben im Vorfeld ihren Respekt gegenüber der jeweiligen anderen Mannschaft ausgedrückt. Die Partie begann recht ausgeglichen und beide Teams tasteten sich ab. Allen war klar, dass es gegen Jüchsen schwer werden würde und man hochkonzentriert zu Werke gehen musste. Die erste Großchance gab es für den Gast in der 10. Spielminute, aber der Ball ging weit in die Wolken. Kurz darauf folgte die nächste Möglichkeit durch eine Flanke. In der 11. Spielminute bekam Philip Lienert den Ball im 16er und spielte den gegnerischen Spieler aus und zog aufs lange Eck und trifft sensationell zur 1:0 Führung. Danach wurde Breitungen frecher und traute sich auch was. In der 21. Spielminute folgte eine kurze Trinkpause. Danach kam Jüchsen zu weiteren Chancen, aber die Abwehr um Daniel Scholz stand ihren Mann und die gegnerische Angriffsreihe kam nicht vollends zur Geltung. In der 37. Spielminute konnte Jüchsen nach einem flach geschossenen, direkten Freistoß durch alle Reihen ausgleichen. Kurz darauf folgte ein Lattentreffer der Gäste nach einem weiteren Freistoß. Der Ball prallte zurück in den Strafraum und die Breitunger Abwehr klärte mit geballten Kräften und Niklas Teuberts Händen die Situation. In der 44. Minute folgte die nächste brenzlige Situation. Karl Döhrer klärte auf der Linie und Niklas Teubert konnte den Ball aufnehmen.

 

Nach dem Seitenwechsel blieb Philip Lienert in der 50. Minute auf dem Rasen liegen. Zum Glück konnte er nach einer kurzen Behandlungspause weiterspielen. In der 60. Spielminute hatte Breitungen großes Glück, denn der Linienrichter zeigte die Fahne. Der gegnerische Stürmer wäre wohl durch gewesen. In der 66. Minute kam ein langer Ball, doch Breitungen klärte in den Fuß des Gegners, der blitzschnell abzog und das Tor nur knapp verfehlte. Danach ging ein Zweikampf im Mittelfeld verloren und schon rollte der Jüchsener Angriff zur 2:1 Führung. Im weiteren Spielverlauf schwanden die Kräfte und Jüchsen kam zu weiteren Chanen, aber die Abwehr um Daniel Scholz war hellwach. Kurz vor dem Ende der Partie wurde es etwas hitziger mit einigen Verwarnungen, aber das ist halt so in einem Spitzenspiel. Am Ende blieb es beim knappen 2:1 für die Gäste.

 
Von: Matthias Reinhardt
Heim SV Empor Dreißigacker
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 6:2 (2:2)
 
📅 Datum Samstag, 21.05.2022
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen
Teubert, D. Wackes, Lämmerhirt, Künzl, Peter, Fuchs, Lienert (C), Pfaff, Sommer (23. Radke), Döhrer, Kleeberg (69. Gattinger)

Ersatz
Radke, Volkmar, Gattinger
 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung Dreißigacker
Möhring, Blümke, Diez, Heintz (C), Friedrich, Heimrich, Stumpf (86. Sterzing), Janusch (84. Wintzer), Kirchner (80. Hofmann), Wilke, Bach (88. Banz)
Ersatz
Weimann, Banz, Sterzing, Hofmann, Wintzer, Heß
 
👨‍💼 Trainer Dreißigacker
Sascha Kellner
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Künzl (60.)
 
🟡 Gelbe Karte Dreißigacker
keine
 
🥅 Tore

1:0 Heimrich (17.)

2:0 Heimrich (31.)

2:1 Bach (41./Eigentor)

2:2 Fuchs (45.)

3:2 Heimrich (61.)

4:2 Friedrich (67.)

5:2 Stumpf (76.)

6:2 Heimrich (89.)

 
📍 Spielort

Sportplatz Dreißigacker

Am Denkmal

98617 Meiningen-Dreißigacker

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten + 4 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
85
 
👮 Schiedsrichter
Lars Klingschat
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten

Swen Prauße

Wilfried Kwiatkowski

 
☁️ Wettervorhersage
Temperatur: 19 °C
teils bewölkt
Wind: mäßiger Wind aus West (bis 20 km/h)
Regenrisiko: 40 %
 
📰 Spielbericht
Deftige Pleite in Dreißigacker
 

Damit hat wohl keiner gerechnet. Empor Dreißigacker gewann am Samstag verdient mit 6:2 und sorgte damit für eine große Überraschung. Dreißigacker kämpft gegen den Abstieg und war dementsprechend hochmotiviert in die Partie gegangen. Besik Pridonashvili musste an diesem Tag auf einige Spieler verzichten und in der 17. Spielminute geriet Breitungen bereits in Rückstand durch eine Flanke und einem Flugkopfball. Zu allem Übel musste auch noch Marc Sommer nach einer Verletzung frühzeitig ausgewechselt werden. In der 31. Minute fiel das 2:0 für die Hausherren nach einem Steilpass. Der Ball landete im langen Eck und Niklas Teubert war dabei machtlos. Kurz danach rettete Niklas mit einer Glanztat im eins gegen eins vor einem weiteren Gegentreffer. Von Breitungen war bis zur 41. Minute nicht viel zu sehen. Dann kam eine halbhohe Flanke auf den gegnerischen Abwehrspieler, der den Ball unglücklich ins eigene Netz beförderte. Der Anschlusstreffer wirkte wie ein Weckruf. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es nochmal einen direkten Freistoß, den Cecil Fuchs sensationell ins Torwarteck beförderte. Mit einem 2:2 Unentschieden ging es in die Pause.

 

Das Spiel begann wieder bei Null. Doch nach dem Seitenwechsel konnte Dreißigacker das Spiel wieder an sich ziehen und die Oberhand zurückgewinnen. In der 61. Spielminute erzielten die Gastgeber das 3:2 durch einen erneuten Freistoßtreffer aus gut 20 Metern. In der 64. Spielminute folgte das 4:2. Die Breitunger Abwehr wurde bei diesem Treffer überlaufen und konnte am Ende nur noch zusehen, wie der Ball über die Linie kullerte. In der 73. Minute klingelte es wieder im Breitunger Tor. Erneut war ein Freistoß der Ursprung und der anschließende Fallrückzieher prallte an den Pfosten und danach direkt vor die Füße des Gegners, der nur noch einschieben musste. Damit war das Spiel gelaufen. Kurz vor dem Ende kassierte Breitungen noch den 6. Gegentreffer nach einem Freistoß von der Mittellinie und einer anschließenden Kopfballverlängerung.

 
Von: Matthias Reinhardt
Heim FSV Rot-Weiss Breitungen
Gast SG SV Kaltenwestheim
Ergebnis 1:2 (0:0)
 
📅 Datum Sonntag, 29.05.2022
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen

Teubert, D. Wackes, Messerschmidt (88. Gattinger), Lämmerhirt (73. Fuchs), Peter, Lienert, Pfaff, Scholz (C), Döhrer (88. Raschke), Müller, Günther

Ersatz

Radke, Fuchs, Raschke, Gattinger

 
👨‍💼 Trainer Breitungen
Besik Pridonashvili, Marco Baier
 
🧑 Aufstellung SG Kaltenwestheim
Kaemmer, Salzmann, Werner (55. Sauer), Bretschneider, König (66. Taube), Marschall, Reder (90. Grimm), Heim (68. Thamm), Greifzu, Lotz, Kranz
Ersatz
Walter, Thamm, Sauer, Taube, Grimm, Schuchardt
 
👨‍💼 Trainer SG Kaltenwestheim
Dennis König
 
🟡 Gelbe Karte Breitungen
Müller (67.)
 
🟡 Gelbe Karte SG Kaltenwestheim
keine
 
🥅 Tore

0:1 Reder (60.)

1:1 Günther (80.)

1:2 Marschall (86.)

 
📍 Spielort

Friedenskampfbahn

Salzunger Straße

98597 Breitungen

 

🕒 Spielzeit
1. Halbzeit: 45 Minuten
2. Halbzeit: 45 Minuten + 4 Minuten Nachspielzeit
 
Zuschauer
100
 
👮 Schiedsrichter
Jan Weltzien
 
👮 Schiedsrichter-Assistenten

Fritz Möller

Beran Demir

 
☁️ Wettervorhersage

Temperatur: 13 °C

stark bewölkt

Wind: schwacher Wind aus Nord-West (bis 10 km/h)

Regenrisiko: 40 %

 
📰 Spielbericht
Herren unterliegen knapp dem neuen Spitzenreiter
 

Die Saison neigt sich dem Ende entgegen und am Sonntag empfingen die Herren, letztmalig in dieser Saison, eine Mannschaft auf heimischen Boden. Zu Gast war die SG Kaltenwestheim, die mit breiter Brust auf die Friedenskampfbahn kamen und um die Meisterschaft kämpfen. In den ersten Spielminuten hatte der Gast mehr Spielanteile mit zwei guten Möglichkeiten. In der 15. Spielminute kam Breitungen das erste Mal gefährlich vor das Gehäuse von Kaltenwestheim. Max Peter spielte den Ball auf die rechte Seite zu Martin Günther und Lars Müller, doch der gegnerische Keeper roch den Braten und war schneller zur Stelle. Im weiteren Spielverlauf gab es allerdings keine größeren Torchancen mit echter Torgefahr. Sämtliche abgegebene Schüsse gingen weit über das Tor hinaus. In der 32. Minute bewahrte Niklas Teubert mit einer sensationellen Glanzparade die Breitunger vor einem Rückstand. Kurz vor der Pause erhöhte Kaltenwestheim deutlich den Druck, doch es blieb beim 0:0 zur Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel hielt der Gast den Druck aufrecht, doch bis zur 60. Spielminute konnte Breitungen das 0:0 halten und im Gegenzug gab es auch die eine oder andere Torchance für die Hausherren. Ein schöner Heber brachte dann allerdings die Führung für die Gäste, nach einem tollen Angriffszug über die linke Seite. Danach begann die Günther-Show. In der 76. und 78. Spielminute hatte Martin Günther zwei Riesenmöglichkeiten zum Ausgleich, doch Martin blieb zunächst in der Abwehr hängen. In der 80. Minute beförderte Martin den Ball nach einer Ecke, mit einem wuchtigen Kopfball, in das Tornetz zum vielumjubelten Ausgleich. In den letzten Spielminuten wurde es also noch einmal spannend. In der 88. Spielminute gab es eine Ecke für Kaltenwestheim und der gegnerische Spieler konnte mit einem sehenswerten Kopfball die erneute Führung erzielen. Am Ende blieb es beim knappen Erfolg für die Gäste aus der Rhön, die damit die Tabellenführung in der Kreisoberliga übernahmen.

 
Von: Matthias Reinhardt
Heim SV 08 Thur. Str.-Helmershof
Gast FSV Rot-Weiss Breitungen
Ergebnis 2:0 (0:0)
 
📅 Datum Samstag, 11.06.2022
🕐 Anstoss 15:00 Uhr
 

🧑 Aufstellung Breitungen